Freitag, 29. Juli 2011

Über Henkersmahlzeit und Todesspritze...

Gestern war ein echt guter Tag. Mama hat mich erstmal geweckt - ja, okay, so gut war's doch nicht, ABER ich habe endlich die letzte meiner etwa 14 fehlenden Impfungen bekommen. Danach denn gleich Money Boy gespielt und zur Bank $100 abgeholt. Meine Mastercard kommt die Tage, die Bank hat da wohl gefailed. Danach war ich denn bei meiner Oma, das letzte mal für die nächste 10 Monate Oma's Pfannenkuchen. Oh man, sie war so richtig traurig das ich bald weg bin :(
Nachmittags dann den Rasen gemäht und Abends mit Mama, Papa und meiner Schwester Pizza essen.

Und jetzt kann ich die Tage bis zum Abflug schon an einer Hand abzählen, ich freue mich so das es nun endlich bald losgeht. Mein TSA-Schloss für meinen Uraltkoffer ist nun endlich auch da. Guckt nach Leute ob euer Koffer so was bereits hat, ansonsten kauft euch eins, vorallem wenn es in die USA geht. Wenn der Zoll euren Koffer kontrolliert seit ihr in vielen Fällen nicht dabei und wenn sie den Koffer dann nicht öffnen können wird er eben aufgebrochen. Das TSA-Schloss ist ein Schloss welches durch einen General-Schlüssel vom Zoll geöffnet werden kann. Ob euer Koffer ein TSA-Schloss hat oder woran ihr es erkennen könnt, dass könnt ihr HIER nachlesen.

So far, nehmt die Überschrift nicht zu ernst. Ich selber bin Gegner der Todesspritze, da ich es total unmoralisch finde, ein Verbrechen/Mord mit dem Tod zu bestrafen, ändern wird das auch nicht. Nur manchmal, wenn ich irgendwo lese "Todesstrafe für Kinderschänder" überlege ich doch, ob es nicht sinnvoll wäre die Strafe für solche unmenschlichen Wesen einzuführen. Wobei keine Strafe dieser Welt die seelischen Schäden der Opfer, in diesem Fall sogar Kinder, ausgleichen kann...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen